Wassersport(ler) zwischen Flensburg und Bodensee

In Deutschland ist die Fellowship gegliedert in fünf regionale, Rotary / Rotaract Club übergreifende Gruppierungen, die sogenannten Flotten. Die Zuordnung erfolgt nach Wohnsitz / Standort des jeweiligen Rotary-/Rotaract-Clubs, insbesondere aber nach dem lokalen Schwerpunkt der wassersportlichen Aktivitäten.

DIE GESCHICHTE

Der Gedanke, Rotarier zusammenzuführen, welche die Liebe zum Wassersport verbindet, wurde 1947 in England geboren. Die International Yachting Fellowship of Rotarians (IYFR) ist damit die älteste ununterbrochen tätige Fellowship.

Nach Deutschland kam IYFR aus Anlass der Rotary Convention in München im Jahre 1986. Hier entstand zunächst die Flotte Bayern (nach zwischenzeitlicher Ruhepause als Flotte Süd in 2006 neu gechartert), als zweite dann im Jahre 1988 die Flotte Nord–West. Zur Charterfeier in Münster kam sogar der Welt-Commodore Leslie Vasconcellos aus Hawai angereist. Commodore Georg Wilhelm Kirchhoff und die anderen Mitglieder der Flotte Nord-West waren überwiegend  im Raum Münster und Ostfriesland zuhause, segelten aber mit großer Freude an Geselligkeit viel auch auf der Ostsee. Besonders bemerkenswert war die große Geschwaderfahrt dieser Flotte im Jahre 1989, im Jahr der Wende, mit 18 Booten und achtzig (!) Teilnehmern nach Stralsund, Greifswald und Lauterbach/ Rügen; die Gastflagge war die Nationale der DDR mit Hammer und Zirkel.

Es folgten 1995 die Charter der Flotte Nord, 1997 die Charter der Flotte Weser-Jade, 1998 die der Flotte Nord Ost und schließlich 2005 die Charter der Flotte Lake of Constance.

In 2016 war die IYFR Region Germany Gastgeber des IYFR Area1 (Europe/Middle-East/Africa) Jahrestreffens („AGM“). Deutschland-Commodore Caroline Kirchhoff und Georg Führer (Flotte NordOst) hatten für über hundert internationale IYFoRians ein spannendes Programm in Berlin und Potsdam zu Land und zu Wasser organisiert.

Ein weiteres Highlight war die Rotary World-Convention in Hamburg 2019: Deutschland-Commodore Georg-Maria Hagemeyer und sein Team hatten für insges. 258 IYFoRians von vierzig Flotten aus der ganzen Welt an allen Tagen der Convention in Hamburg ein spannendes IYFR-Begleitprogramm organisiert, parallel IYFR im „House of Friendship“ mit drei Ständen sowie mit einem Rahsegler vor der Elbphilharmonie den internationalen Rotariern / Rotaractern präsentiert, und direkt im Anschluss eine „Post-Convention-Cruise“ mit sechs spektakulären Großseglern sowie dreizehn IYFoRischen Begleityachten von Kiel in die „Dänische Südsee“ veranstaltet. IYFoRische Freundschaften rund um den Globus wurden so vertieft / neu gefunden.

In den fünf deutschen Flotten sind derzeit rund zweihundert Mitglieder organisiert, die zusammen mit ihren First Mates (Partnern) und ihren Familien Gemeinschaft, rotarische Ideale, Freundschaft und vor allem Spaß und Freude bei der Ausübung ihres Sports und Hobbys mit unterschiedlichen Aktivitäten sowohl an Bord als auch an Land erleben. Lernen Sie auf diesen Seiten unsere Flotten und ihre Aktivitäten kennen.

DIE MITGLIEDER

„IYFoRians“ bilden ein internationales Netzwerk, bei dem die Freude am Wassersport und dessen gemeinsame Ausübung, gegenseitiger Erfahrungsaustausch und Hilfestellung im Mittelpunkt stehen. Die Mitglieder der IYFR Flotten sind Rotarier(Innen) und Rotaracter(Innen) aus den Rotary- und Rotaract-Clubs in ganz Deutschland mit unterschiedlichstem „Yachting-Background“: passionierte Regattasegler, Eigner von Jollen oder kleinen Schiffen auf Seen, Motorbootskipper, Fahrtensegler auf großen hochseetüchtigen Yachten mit Liegeplätzen an Mittelmeer bzw. Nord/Ostsee, Weltumsegler, auch Chartersegler / Crewmitglieder / Skipper mit und ohne eigenem schwimmendem Untersatz und auch interessierte Einsteiger. Viele von ihnen sind darüber hinaus bereits in lokalen Segelclubs, Bootsklassenvereinigungen oder überregionalen Wasserportverbänden engagiert. Die IYFR Flotte bringt sie alle unter dem organisatorischen Dach der rotarischen Interessensgruppe („Fellowship“) zusammen.

DIE BRÜCKE 

Die Deutschland-Brücke wird geleitet vom Deutschland Commodore. Dies waren bisher:

1996 - 1998   Georg Wilhelm Kirchhoff (Flotte Nord West)

1998 - 2000   Hinrich Kramer (Flotte Nord)

2000 - 2002   Wolfhard Schmidt (Flotte Nord West)

2002 - 2004   Björn Ahrberg (Flotte Nord West)

2004 - 2007   Hans-Georg Führer (Flotte Nord Ost)

2007 - 2009   Eckhardt A. Fischer (Flotte Nord)

2009 - 2011   Jochen Richter (Flotte Weser-Jade)

2011 - 2013   Jens Brendel (Flotte Nord)

2013 - 2015   Ewert Cramer (Flotte Nord West)

2015 - 2017   Caroline Kirchhof (Flotte Nord-West)

2017 - 2021   Georg-Maria Hagemeyer (Flotte Süd)

2021 - heute  Stephan-Andreas Kaulvers (Flotte Nord)

Der Deutschland-Commodore wird unterstützt von seinem direkten Nachfolger als Vice-Commodore sowie vom Rear-Commodore (also dem Nachfolger in der übernächsten Amtszeit). Dieser Deutschland-Brücke steht der Deutschland Sekretär zur Seite und bedarfsweise der IPast-Commodore.